Drucken

Groß Schönebeck hat ein Bürgerhaus mit Bibliothek

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles


Schorfheide-Bürgermeister Uwe Schoknecht hat am Freitag, dem 27. März 2015 den Schlüssel zum "Bürgerhaus Alte Schmiede" in der Rosenbecker Str. 1a an den Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs von Groß Schönebeck und Jörg Mitzlaff vom Groß Schönebecker Bürgerverein übergeben. Neben den Sprechstunden der Gemeindeverwaltung im Gemeindebüro im Bürgerhaus (Dienstags von 14 bis 18 Uhr) und des Ortsvorstehers (jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr) soll hier künftig der Mittelpunkt des dörflichen Lebens sein.

Hier werden die "Original Schorfheider" proben, sich die örtlichen Schachgruppen treffen, die Ortsbeiratssitzungen stattfinden, hier wird der Treffpunkt des Bürgervereins und des "Willkommensteams" sein, das die Flüchtlinge betreut, hier soll u.a. die die Volkssolidarität und der FSV Schorfheide tagen. Geplant sind weiterhin Märchenstunden und Kino für Kleinkinder, Computer lernen im Alter, Deutschkurse für die neu aufgenommenen Flüchtlinge, Meditation in kleinen Gruppen und Kaffeklatsch.

Besonders stolz, so Bürgervereinssprecher Rainer E. Klemke, ist der Bürgerverein auf die im Obergeschoß ehrenamtlich betriebene neue Orts-Bibliothek mit über 2.100 Medieneinheiten (u.a. Romane, Krimis, Reiseliteratur, Kochbücher und Ratgeber für Haus und Garten, einen besonderen zeitgeschichtlichen Schwerpunkt zur NS- und DDR-Geschichte, Kunstbände, DVDs und CDs). Ausleihe/Rückgabe, Kaffee + Kuchen, schmökern und nachschlagen: immer donnerstags von 15 bis 18 Uhr. An einem Computerarbeitsplatz können digitale Materialien eingesehen und schriftliche Arbeiten erledigt werden, auch durch die neu aufgenommenen Flüchtlinge. Die Bibliothek ist natürlich auch für die umliegenden Ortsteile der Gemeinde Schorfheide offen und wird ehrenamtlich betreut. Der Bürgerverein hofft auf weitere Bücherspenden, um den Bestand aktuell zu halten und weiter zu verjüngen. Der Computerarbeitsplatz wurde von dem gemeinnützigen IT-Systemhaus AfB (einem Unternehmen, dass zur Verschrottung bestimmte IT-Hardware aufarbeitet, alle Arbeitsschritte barrierefrei gestaltet und diese von behinderten und nicht-behinderten Menschen gemeinsam ausgeführt werden) zur Verfügung gestellt. Die Medieneinheiten und Einrichtung wurden vom Bürgerverein gespendet.

Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs: "Hier wird zwar kein Eisen mehr geschmiedet, aber tausend neue Idee, wie wir das Leben in unserem Ort noch attraktiver gestalten können. Mit dem neuen Bürgerhaus bekommt Groß Schönebeck ein kreatives Zentrum für die vielfältigen Aktivitäten im täglichen Miteinander und die gemeinsame Arbeit an der Zukunft unseres Dorfes."



Die Groß Schönebecker haben das Haus am Sonnabend, dem 28. März nach dem traditionellen Groß Schönebecker Frühjahrsputz des Bürgervereins in Besitz genommen, bei dem der Ort von einigen Dreckecken befreit wurde, die sich übers Jahr angesammelt hatten. Zu Gast in der fröhlichen Runde der Groß Schönebecker waren auch Bürgermeister Uwe Schoknecht mit allen Ortsvorstehern der Gemeinde, die auf ihrer jährlichen Rundfahrt im Bürgerhaus Station machten. Mit dem Ortsvorsteher von Böhmerheide Gerhard Schmidt wurde dabei vereinbart, dass der Überlauf von Medien aus der Bibliothek im Bürgerhaus künftig in der Bücherbox in Böhmerheide vor Ort vom Bürgerverein zur Verfügung gestellt wird.

Die aus dem späten 17. Jahrhundert stammende "Alte Schmiede" gehört zu den ältesten Gebäuden des Ortes. Sie wurde bis 1969 über viele Generationen von der Familie Kanafolski als Schmiede genutzt. 1996/97 wurde sie aus Mitteln des EU-Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Brandenburg rekonstruiert. Vorübergehend diente sie als Tourismusinformation (die heute in der Remise des Schlosses untergebracht ist) und für Sprechstunden der Polizei.

Die Beschriftung des "Bürgerhauses" soll in Kürze beauftragt werden.