Drucken

Sägemeister: Dank an Feuerwehr und Helfer

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Die Winterstürme Zeynep und Antonia haben in der letzten Woche auch in Groß Schönebeck gewütet. Zum Glück gab es wohl keinen Personenschaden und bis auf ein Hausdach und einigen Dachziegeln, Zäune und andere "Flugobjekte" keine größeren Schäden im Dorf. Anders sieht es bei dem Baumbestand im Dorf und den umliegenden Wäldern aus. Bei einem Rundgang durch das Dorf und drum herum habe ich bei 120 am Boden liegenden Bäumen aufgehört zu zählen. Da wird die Forst auch noch auf lange Zeit zu tun haben, den Wald aufzuräumen.

Hier hat der Sturm an der Ecke Schlufter Str./Kastanienweg zugeschlagen

Die Kameraden von der Freiwilligen Feuerwehr Groß Schönebeck und viele Helfer haben quasi rund um die Uhr die Straßen und Wege freigeräumt und in der Nachbarschaft geholfen entwurzelte oder abgebrochene Bäume zu beseitigen und die Straßen und Wege freizuhalten, damit der Versorgungs- und Berufsverkehr von und nach Groß Schönebeck durchkommen konnte.

Viele Waldwege wurde auch schon passierbar gemacht.

Der Bürgerverein dankt allen Beteiligten von Feuerwehr und Nachbarn ganz herzlich für ihren großartigen und unermüdlichen Einsatz, der dafür gesorgt hat, dass das Leben im Dorf fast ungehindert weitergehen konnte. Es ist wunderbar, dass wir uns gerade in solchen Notlagen unbedingt auf eine solche zuverlässige Hilfe stützen können!

Wohl dem, der noch mit Holz heizen kann und nicht auf die explodierenden Gaspreise angewiesen ist. Heizmaterial liegt ja nun in Hülle und Fülle bereit!