Aktuelles

Drucken

Groß Schönebeck rückt näher an den 1-Stundentakt heran

Geschrieben von Jörg Mitzlaff am . Veröffentlicht in Aktuelles

Endlich ist es so weit! Groß Schönebeck rückt näher an den 1-Stundentakt heran.

 

Im Sommer durften Wochenendler schon von einem verdichteten Takt profitieren. Ab Sonntag (13.12.2020) kommen auch die Fahrgäste unter der Woche in den Genuss zusätzlicher Züge.

Morgens (5:12 - 9:12) und abends (15:12 - 19:12) fahren jetzt jeweils 5 Züge nacheinander jede Stunde von und nach Groß Schönebeck.

Screenshot 2020-12-09 234125 Klein

 

Damit entfällt für viele die Notwendigkeit zu pendeln, sei es nach Klosterfelde, Basdorf oder sogar bis nach Berlin rein.

Auch die vielen Schüler der weiterführenden Schulen können sich freuen, nicht mehr auf halber Stecke in Klosterfelde zu stranden.

Und als Bonus oben drauf gibt es einen späten Zug raus bis nach Groß Schönebeck, wenn man es bis um 22:27 nach Karow schafft.

Jetzt kommt es auf uns alle an, spätestens nach dem Corona Lockdown, ob es bei diesem Angebot bleibt und ob es weiter ausgebaut wird.

Noch nie war es so einfach das Auto stehen zu lassen und die gewonnene Zeit im Zug zu genießen.

Ob Sie die Zeitung lesen, die ersten E-Mails beantworten oder ob Sie einfach den Blick aus dem Fenster auf die aufgehende Sonne oder den Morgennebel am Kanal genießen, es ist ihre Entscheidung, wie Sie die gewonnenen 2x 40 Minuten nach Berlin und zurück nutzen werden.

Der Bürgerverein bedankt sich bei allen Unterstützern der Petition. Jeder einzelne von uns hat Berlin ein paar Minuten näher an Groß Schönebeck gebracht!

Wir wünschen Gute Fahrt!

 

Drucken

Musikalische Tour durch Groß Schönebeck

Geschrieben von Andreas Zeidler am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Liebe Einwohner und Einwohnerinnen von Groß Schönebeck

Der Hornist Michael Metzler und Schauspieler Steffen Schortie Scheumann mit der Trompete sind in Groß Schönebeck unterwegs und werden weihnachtliche Klänge direkt vor den Haustüren zum Besten geben. Die Aktion wird von der Bildungseinrichtung Buckow e.V. organisiert und soll ein Trostpflaster und kleiner Ausgleich dafür sein, dass vor allem die älteren Einwohner während der Corona-Pandemie nicht zu ihren gewohnten Veranstaltungen kommen können. Die etwa einstündige Tour in Groß Schönebeck beginnt am Donnerstag, dem 10. Dezember 2020, um 14.30 Uhr. Die Strecke führt vom Lindenplatz über die Thälmannstraße, Berliner Straße, Liebenwalder Straße, Kannegießer Straße, Friedensstraße und Berliner Straße zurück Lindenplatz.

Vorweihnachtliche Grüße sendet

Andreas Zeidler

 

Drucken

Advent 2020: Groß Schönebeck leuchtet

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am Vorabend des Nikolaustages leuchtete die Groß Schönebecker Imanuellkirche in farbigem Licht und wurde mit weihnachtlichen Motiven angestrahlt. Wie vom Ortsvorsteher mit unten stehendem Brief angekündigt, wollten Gemeinde und Ortsbeirat als Ausgleich für den coronabedingten Ausfall des Weihnachtsmarktes weihnachtliche Atmosphäre in den Ort bringen und haben auch allle Bürger*innen dazu aufgerufen, ihre Grundstücke weihnachtlich zu schmücken. Höhepunkt dabei war zweifellos die Illumination unserer Dorfkirche durch eine Finowfurter Firma, die auch zwei weitere Kirchen in der Gemeinde Schorfheide in ein weihnachtliches Licht rückte.

Viele große und kleine Bürger*innen und auch zufällige Passanten genossen das Farbenspektakel und nutzten auch die Gelegenheit, in den neuen Räumen des Solidario-Dritte-Welt-Ladens der Kirchengemeinde nach Weihnachtsgeschenken zu schauen.

Vielen Dank an alle, die dabei mitgewirkt haben!

Drucken

An alle Einwohner unseres schönen Ortes

Geschrieben von Andreas Zeidler am . Veröffentlicht in Aktuelles

 Liebe Einwohner von Groß Schönebeck,

dieses Jahr war für uns alle sehr schwer. Durch die Coronakrise wurden wir in vielen Bereichen des Lebens stark eingeschränkt. So war es uns leider dieses Jahr untersagt, Festivitäten auszurichten.

Unsere Feste sind ein fester Bestandteil unseresdörflichen Lebens. Sei es der Neujahrslauf,die Brauchtumsfeuer, der allseits beliebte Tag der offenen Höfe im Juni oder das wunderschöne Erntedankfest auf dem Traditionsbauernhof von Jürgen Bohm. Auch der Weihnachtsmarkt, der am 5. Dezember im Schlosspark stattfinden sollte, findet leider nicht statt.

Trotzdem lassen wir uns nicht unterkriegen, sondern wollen im Dezember unseren schönen Ort im vorweihnachtlichen Lichte erstrahlen lassen. Der Lindenplatz wird diesen Dezember heller leuchten als sonst. Auch die Kirche wird mit einem besonders großen Herrnhuter Stern (gespendet von Uli Schott) festlicher leuchten. Außerdem erstrahlt der Kirchplatz am zweiten Advent (05. und 06. Dezember) besonders hell. Professionelle Beleuchter lassen die Kirche an diesem Wochenende in atemberaubenden Farben erstrahlen.

Liebe Groß Schönebecker, liebe Groß Schönebeckerinnen,

helft mit, unseren Ort erstrahlen zu lassen. Schmückt eure Gärten und Häuser in diesem Jahr besonders schön.

Ich ermuntere alle Bewohner zu einem Spaziergang durch unseren vorweihnachtlichen Ort. Nehmt euren Tee, Kakao oder Glühwein in die Hand und geht mit eurer Familie raus. Auch wenn wir Abstand zueinander halten müssen, können wir zusammen etwas tun. Erfreut euch an den Lichtern des Ortes.

Der Ortsbeirat und der Bürgerverein wünschen euch allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit. Bleibt bitte gesund. Wir hoffen alle, dass im nächsten Jahr die Situation besser wird und wir wieder zusammen feiern und gemeinsam neue Projekte realisieren können.

 

Herzliche Grüße sendet

 

Andreas Zeidler (Ortsvorsteher)

 

Weitere Beiträge...


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de