Drucken

Ergebnis der Ortsbeirats- und Gemeinderatswahlen:

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Groß Schönebeck hat klug gewählt

Mit großer Befriedigung wurde das Ergebnis der Wahlen zum Ortsbeirat von Groß Schönebeck sowie zum Gemeinderat Schorfheide aufgenommen. Künftig werden im Ortsbeirat drei Kandidaten der Liste "WIR für Groß Schönebeck" (Achim Buhrs 477 Stimmen, Jürgen Bohm 278 Stimmen, Klaus Diezel 275 Stimmen) und einer von Bündnis Schorfheide (Guido Schubert 328 Stimmen) sowie einer der SPD (René Devrient 244 Stimmen) vertreten sein. Rainer E. Klemke, Sprecher des Bürgervereins: "Es ist wunderbar, dass sich gute Kandidaten gefunden haben, um die Arbeit im Ortsbeirat fortzusetzen und in der Zusammenarbeit mit dem Bürgerverein sowie allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern das Leben im Dorf gemeinsam zu gestalten, um die positive Entwicklung der letzten Jahre weiter voranzubringen. Mit insgesamt 1461 von 2114 Stimmen hat sich die neue Bürgerliste "WIR für Groß Schönebeck" aus dem Stand für den Ortsbeirat - wie auch mit 1361 Stimmen für die Vertretung im Gemeinderat - einen überragenden Vertrauensvorsprung bei den Wählerinnen und Wählern erarbeiten können, den es nun einzulösen gilt."
WIR-Listen- und Stimmenführer Achim Buhrs (65), der bisherige Ortsvorsteher, wird auf der ersten Sitzung des neuen Ortsbeirates von Groß Schönebeck wieder für das Ehrenamt kandidieren.

Ebenfalls erfolgreich waren die Kandidaten aus Groß Schönebeck für die neue Gemeindevertretung in Schorfheide mit 5 von insgesamt 18 Gemeinderatsmitgliedern. Zwei der neuen Groß Schönebecker Gemeinderäte kommen von der Liste "WIR für Böhmerheide, Groß Schönebeck, Klandorf und Schluft", die sich besonders für die Belange dieser Ortschaften einsetzen, aber auch das Wohl der ganzen Gemeinde im Blick behalten wollen (Klaus Diezel 519 Stimmen, Andreas Zeidler 205 Stimmen), zwei kommen vom Bündnis Schorfheide (Guido Schubert 351 Stimmen und Olaf Pieper 273 Stimmen) sowie einer von der SPD (René Devrient 435 Stimmen). In der neuen Zusammensetzung des Gemeinderates mit 3 Mandaten für die Linke, 2 für die SPD, 1 für Bündnis 90/Grüne, 8 für Bündnis Schorfheide, 1 für die Bürgergemeinschaft Kommunalabgaben, 1 für die Freien Wähler und 2 für die Liste "WIR für Böhmerheide, Groß Schönebeck, Klandorf und Schluft" werden zu den einzelnen Sachfragen unterschiedliche Mehrheitsbildungen möglich, die eine spannende Diskussionskultur in der neuen Gemeindevertretung möglich macht, wenn diesmal auch alle neuen Gemeinderäte an den Sitzungen teilnehmen und sich dort einbringen.


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de