• P1070702
  • storch
  • schule2
  • jageschloss2x
  • heidekrautbahn2
  • kleiner glasow see
  • Ortseingang, (CC-BY) Bürgerverein Groß Schönebeck
  • Die Dorfkirche, (c) Klaus Wackulat
  • Gevatter Storch in der Ernst Thälmann Straße 18, (CC-BY) Bürgerverein Groß Schönebeck
  • Sommer in Groß Schönebeck, (c) Klaus Wackulat
  • Die Schule, (c) Klaus Wackulat
  • Das Jadgschloss, (c) Klaus Wackulat
  • Die Schorfheide, (c) Astrid Kuckartz
  • Die Heidekrautbahn, (c) Klaus Wackulat
  • Der kleine Glasowsee, (CC-BY) Bürgerverein Groß Schönebeck
Drucken

Groß Schönebeck: Preisträger im Europäischen Dorferneuerungswettbewerb 2018

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs mit dem Auszeichnungsschild im Europäischen Dorferneuerungswettbewerb 2018 vor der Kulisse des diesjährigen Gastgeberdorfes Fließ in Tirol

Voller Stolz konnte am 22. September 2018 eine Delegation aus Groß Schönebeck mit dem Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs, der Schorfheider Hauptamtsleiterin Angela Braun, dem Bürgervereinsvorsitzenden Jörg Mitzlaff und Tobias Biermann (für das Bewerbungskomitee) an der Spitze aus der Hand des Tiroler Landeshauptmanns Günter Platter die Auszeichnung im "Europäischen Dorferneuerungspreis für eine ganzheitliche, nachhaltige und mottogerechte Dorfentwicklung von herausragender Qualität" entgegen nehmen. Diese (siehe Bild oben mit Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs vor der Kulisse das gastgebenden Dorfes Fließ in Tirol) wird demnächst am Bürgerhaus angebracht.

Die internationale Jury lobte insbesondere die vorbildliche naturnahe Arbeit der Schorfheider Agrar-GmbH, den Wandel des Dorfes seit der Wiederverreinigung, den Umgang mit der Dorfgeschichte und die reiche Veranstaltungstätigkeit sowie die Integrationsarbeit mit den Geflüchteten.

Ausgerichtet hatte die Preisvergabe der Gewinner des Hauptpreises von 2016, das Tiroler Bergdorf Fließ (liegt in 1000 m und hat ca. 3000 Einwohner) in einer staunenswerten Organisationsleistung für die Unterbringung, Verköstigung und das große Festprogramm für rund 1000 Gäste aus den teilnehmenden 23 Dörfern aus neun EU-Landern, darunter acht Dörfern aus Deutschland. Groß Schönebeck vertrat als einziges Teilnehmerdorf das Land Brandenburg.

Alle teilnehmenden Dörfer hatten sich in einem großen Festzelt mit eigenen Ständen vorstellen können. Die Gemeinde Schorfheide präsentierte sich mit Groß Schönebeck am besten Platz gegenüber des Eingangs mit vielen Infos zur Schorfheide und Groß Schönebeck sowie leckerer Wildleberwurst (im Bild mit Frau Dossow vom Tourismusbüro im Jagdschloss). Auch an allen anderen Dorfständen konnte man wie auf der Grünen Woche in Berlin einheimische Spezialitäten - auch in hochprozentiger Form, wie z.B. beim Stand der Ungarn aus Iszkaszentgyörgy -, genießen.  Dabei ergaben sich zahllose gute Gespräche und viele wechselseitige Anregungen für die weitere Arbeit. U.a. stellte sich heraus, dass in der Preisträgergemeinde Hinterstoder in Oberösterreich die Nachfahren der Familie derer von Groß Schönebeck leben, deren Stammvater Konrad von Schönebeck als unser Ortsgründer gilt.

Die Preisträgerdörfer waren nicht nur mit kulinarischen Spezialitäten, sondern auch mit Tanzensembles, Chören und Kapellen angereist, woraus sich ein fulminantes Festprogramm speiste. Nach einem furiosen Auftritt einer großen tschechischen Trachtenkapelle kochte bereits der Saal und unsere Original Schorfheide Band ging mit gemischten Gefühlen auf die Bühne. Aber nach wenigen Minuten füllten sich alle Freiräume im Saal mit tanzenden Paaren, es gab begeisterten Applaus und nicht enden wollenden "Zugabe"-Rufe, die aber leider nicht wegen des dicht gedrängten Programm zur Enttäuschung des Publikums erfüllt werden durften.

Die Groß Schönebecker Delegation war von dem wahrhaft europäischen Fest beeindruckt, mit dem ua. auch zugleich die Vielfalt wie die Heimatverbundenheit im europäischen Haus demonstriert wurde. Das war auch das zentrale Thema der Festreden, in denen das Glück des so lange anhaltenden Friedens in unserem Europa als Folge des europäischen Einigungsprozesses in der EU beschrieben und allen nationalistischen rechten Bestrebungen eine Absage erteilt wurde.

Ortsbeirat und Bürgerverein werden nun gemeinsam die Erfahrungen bei der Bewerbung und die Anregungen aus den anderen Dörfern auswerten und weiter mit der Gemeinde Schorfheide, für deren tatkräftige Unterstützung bei der Wettbewerbsteilnahme der Ortsvorsteher unserem Bürgermeister Uwe Schoknecht dankte, daran arbeiten, Groß Schönebeck noch lebenswerter zu gestalten. Dazu laden der Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs und der Vorsitzende des Bürgervereins, Jörg Mitzlaff, alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich aktiv in den Prozess einzubringen!

Drucken

Fußballkinder Trainingslager auf heimischen Rasen

Geschrieben von Romy Wunderlich am . Veröffentlicht in Fußballverein FSV Schorfheide Groß Schönebeck

 

Unterkunft top, Rasen top, Wetter flopp …

..das erste Trainingslager der Schorfheider Wölfe, das auf heimischen Rasen der Waldsportanlage am 24-26.08.2018 stattfand, hatte nach dem Knaller Sommerwetter in den Ferien nun sein Ende gefunden.

Zum Trainieren optimal für die Kinder, keine unglaublich erschöpfende Hitze – so dass sich ganz auf den Ball und die Bewegung konzentriert werden konnte.

Aber für die Nacht.. der Horror, wir mussten ordentlich nachrüsten, extra Decken und eine Heizquelle musste her, um für die Kinder eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.

Während am Freitagnachmittag die Eltern unsere Betten und das Zelt aufstellten, begannen wir bereits mit der ersten Trainingseinheit. Wählen kann man hierbei, aus einem ganzen Arsenal an Übungen. Wir mussten jedoch den Fokus auf Kerninhalte legen – so gab es für unsere Torhüter gesondertes Torwart Training.

Der Rest der Truppe, konnte sich mit Passen, Flanken, Laufeinheiten und ganz viel vertiefenden Übungen im Spiel auseinandersetzen. Auch die eins zu eins Situation musste klar verbessert werden. Die Kinder nahmen die Übungen fantastisch an und waren mit einer unglaublich guten Konzentration bei allen Einheiten dabei. So intensiv wie nie zuvor, wurde trainiert.

Verteilt auf die ersten zwei Tage gab es vier Trainigseinheiten, selbst vor dem Frühstück am Samstag hieß es Sportklamotten an und erstmals auf den Platz. Frühsport und Joggen, zum langsam in den Tag starten waren das Ziel, bevor sich bei reichlich gedeckten Tisch gestärkt wurde. Selbstverständlich gab es für die Kinder auch immer wieder verschnauf Pausen, überfordert sollte niemand werden. So konnten die Kids ihre Räder nutzen, Film Abende auskosten, und das Burger essen in Liebenthal genießen.

WhatsApp Image 2018-08-29 at 20.58.13 copy

Zum perfekten Abschluss an Tag drei, gab es dann unser erstes Punktspiel für diese Saison.

Der FSV Schorfheide vs. FSV Fortuna Britz auf heimischen Platz.

Zahlreiche Fans und Eltern konnten beobachten wie das Team, die Inhalte des Trainingslagers scheinbar aufgesaugt hatte, zu 80 % wurde alles umgesetzt was das Trainerteam erwartete. Spielerisch waren die Wölfe in der ersten Hälfte klar dominierend, so führten wir mit einem Tor eine ganze Weile. Doch der Gast drückte in der zweiten Hälfte unaufhörlich nach vorn, so dass das unausweichliche passieren musste. Der Ausgleich, bei schwindenden Kräften… Aber!!!

Nach den Anstrengungen des Wochenendes konnten die Wölfe zu Recht auf sich und ihre Leistung STOLZ sein … man ließ sich feiern.

Den das gleichrangige Spiel ging verdient mit einem 1 zu 1 aus. Beide Teams hatten erhebliche Torchancen die sie liegen ließen. Und wie man so schön sagt: „Nach dem Spiel, ist vor dem Spiel“.

Also auf ein Neues

Am Ende wurde mit allen Beteiligten noch zum Abschluss gegrillt.

WhatsApp Image 2018-08-29 at 22.20.07

Bedanken möchten wir uns auch auf diesem Wege, bei allen fleißigen Helfern und Sponsoren:

Fleischerei „Geduhn“ in Basdorf, der Handwerksbetrieb „Flexibau“, „Grünwald Innenausbau“, Fam. S. für das Zelt, bei der Feuerwehr aus Liebenthal für unsere Feldbetten, allen Eltern selbstverständlich und zu guter Letzt natürlich auch bei meinem Trainerteam – was oft zu kurz kommt: Kay Lehmann, Jens Aschermann, Steffen Wolf

 

Drucken

Einschulung 2018

Geschrieben von Katrin Severin am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Schulanfänger, die einen wunderschönen Start in ihren neuen Lebensabschnitt gefeiert haben. Euch und Euren Eltern  viel Spaß und auch Kraft für die bevorstehenden Aufgaben.

Auch allen anderen Schulkindern, die nach den Ferien wieder  gestartet sind, eine spannende und lehrreiche Zeit.

 

Bildquelle: https://kgs-grossschoenebeck.de/einschulung-2018/

Drucken

Die Schorfheider Wölfe spielen wieder

Geschrieben von Romy Wunderlich am . Veröffentlicht in Fußballverein FSV Schorfheide Groß Schönebeck

 

Am kommenden Sonntag, den 26. August startet die E Junioren Mannschaft des FSV Schorfheide Groß Schönebeck in die neue Fußball - Saison 2018/2019. Endlich, sechs lange und erlebnisreiche Wochen gehen für die Kinder zu Ende… Ferienzeit = Fußballfreie Zeit?

Weit gefehlt, unsere Kids haben sich auch in den Ferien immer mal wieder zu Sport & Spiel getroffen.

Bei den herrlichen Temperaturen wurde aus Fußball, eben einfach mal Wasserball ;)

Aber jetzt dürfen wir euch hoffentlich wieder wie gewohnt auf dem Waldsportplatz in Groß Schönebeck begrüßen. Die Mannschaft, die derzeitig aus 12 Kindern, darunter 2 Mädchen besteht, hat zum ersten Mal den FSV Fortuna Britz II zu Gast. Angestoßen wird pünktlich um 11 Uhr! Wir würden uns an diesem Tag über jeden Besucher, der die Kinder in den Start der Saison begleitet sehr freuen.

 

e-junioren

 

Weitere Beiträge...