Veranstaltungen

Heute
Zukünftig
Vorheriger Monat Vorheriger Tag
Nächster Tag Nächster Monat

GeoForschungsZentrum GFZ informiert

Als iCal Datei herunterladen
 
Montag, 7. November 2016, 18:00
 Aufrufe : 487 

Das Helmholtz-Zentrum Potsdam – Deutsches GeoForschungsZentrum(GFZ) beabsichtigt, geophysikalische Messungen in der Gemeinde Schorfheide und in Randbereichen der Gemeinden Joachimsthal und Marienwerder durchzuführen. Das Forschungsprojekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Dabei soll das gängige Verfahren der Refl exionsseismik eingesetzt werden, bei dem von der Oberfl äche her der Untergrund mit Wellen durchstrahlt wird, ähnlich der medizinischen Ultraschalluntersuchung. Die wissenschaftlichen Untersuchungen liefern Informationen über die geologische Beschaffenheit des tieferen Untergrundes. Mithilfe spezieller Computerprogramme können die Wissenschaftler dann hochaufl ösende Abbilder des Untergrundes erzeugen. Warum fi nden die Messungen gerade hier statt? Wo genau soll das Messgebiet verlaufen? Wie funktioniert das Messverfahren? Sind die Messungen mit Einschränkungen für die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinden verbunden? Diese und weitere Fragen möchten Projektleiter Professor Ernst Huenges und sein Team vom Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ) in einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Montag, 7. November 2016, 18 Uhr, im Versammlungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Groß Schönebeck, Ernst-Thälmann-Straße 52, 16244 Schorfheide, beantworten. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Veranstaltungsort* Versammlungsraum der Freiwilligen Feuerwehr, Ernst-Thälmann-Str. 52

Zurück


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de


Ihre Werbung