Aktuelles

Drucken

6. Tag der Offenen Höfe zur 24. Brandenburger Landpartie in Groß Schönebeck/Schorfheide

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

 

am Sonnabend, den 9. Juni 2018 von 10 bis 17 und 19 bis ? Uhr

Groß Schönebeck, das Tor zur Schorfheide, lockt wieder mit 12 offenen Höfen, Ausflügen in die Landwirtschaft, die Jagd, Technik, Musik, kulinarischen Spezialitäten und vielen Attraktionen für die kleinen Besucher mit dem vielfältigsten Angebot der Brandenburger Landpartie. Alle Angebote sind kostenfrei (außer Gastronomie und Eintritt im Schloss, Wildpark und Kletterwald)!

Landwirtschaft

 

 

Im Mittelpunkt steht der Traditionsbauernhof von Jürgen Bohm mit seinen Tieren, einer Sonderschau von Geräten und Maschinen zum Säen, mit der überaus beliebten erläuterten Fahrt über die Felder der Schorfheider Agrar-GmbH (11 – 17 Uhr stündlich, kostenlose Karten am Stand des Bauernverbandes), mit einer großen Schau von Bauernwagen, mit einer der größten Kutschen- und Schlittensammlungen des Landes, mit einer historischen Bauernstube mit vielen Exponaten, mit dem Verkauf von Honig, Käse und Gemüse. Dazu kommt der Pony- und Eselshof Lillge mit seinem Eselscafé und Ferienangeboten sowie der Reiterhof Gut Sarnow. Außerdem ist der Garten der Nationen vom Willkommensteam des Bürgervereins geöffnet.

Jagd
Traditionell am Ort der Staatsjagden aller Mächtigen in Brandenburg, dem Deutschen Reich und der DDR gibt es viel zum Thema zu sehen: Die eindrucksvolle Ausstellung „Jagd und Macht in der Schorfheide“ im Jagdschloss des Großen Kurfürsten. Dazu das Infomobil unserer Jäger mit vielen lebensechten Tierpräparaten, Falknerei und Wildfleischverkauf.

Technik

Neben der Landwirtschaftstechnik gibt es die Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr zu besichtigen und zu besteigen und Simson-Krafträder. Auf dem Technikhof von Norbert Maaß gibt es zivile Oldtimer PKWs und robuste Militärtechnik u.a. mit dem neu erworbenen großen sowjetischen Militärtransporthubschrauber MI 8 aus den 60er Jahren, wovon es nur noch zwei Exemplare gibt (6 Tonner, mit 8 t Ladekapazität). Dieser wird gerade restauriert und kann besichtigt werden.

Naturerlebnisse
Das fängt schon am Bahnhof der Heidekrautbahn mit der Ausstellung zur Biosphäre Schorfheide im Informationszentrum der Naturwacht und einer Schau von heimischen Insekten an und führt am anderen Ende des Dorfes zu einem der schönsten und größten Wildparks im Lande u.a. großem Spielplatz, Wölfen, Wisenten und Elchen, wo man auch in einem Kletterpark mit Parcours für alle Altersstufen die Natur von oben ansehen kann. Baden kann man in den nahen Schorfheider Gewässern.

Programm Lindenplatz

12 Uhr Begrüßung

12 Uhr 30 Chor aus Stolzenhagen

12 Uhr 50 Jagdhornbläser

13 Uhr offizielle Eröffnung

13 Uhr 30 Original Schorfheider

14 Uhr Westerntanz zum Mitmachen

14 Uhr 30 Original Schorfheider

16 Uhr Immanuelchor mit Ron und Conny

ab 19 Uhr Tanz mit der CFJ-Band und DJ Wohnie

ab 10 Uhr Infostände

 

Musik

Auf dem Lindenplatz und den Höfen werden die Schorfheider Jagdhornbläser zu hören sein, der Chor aus Stolzenhagen singt auf dem Lindenplatz (12 Uhr 30), stündlich (13, 14 und 15 Uhr) werden Ron und Conny in der alten Dorfkirche mit dem Wehrturm aus dem 30jährigen Krieg (der auch bestiegen werden darf und Eine-Welt-Laden) Livemusik machen, auf dem Lindenplatz spielen die „Original Schorfheider“), tritt der Chor der Immanuelkirche auf und wird es Westerntanz zum Anschauen und auch zum Mitmachen geben (letzteres auch auf der Bauernbühne auf dem Traditionsbauernhof um 15 Uhr). Ab 19 Uhr spielt die CFJ-Cover-Band (https://www.youtube.com/watch?v=f0l8QDVAG0Y) und DJ Wohnie auf dem Lindenplatz zum Tanz auf.

Kinder
Für Kinder gibt es den Themenpfad zum Sandmännchendichter Walter Krumbach aus Groß Schönebeck mit seinen Geschichten von Fuchs und Elster, Borstel, Hamster Dickbauch und vielem mehr von der Schule bis zu Krumbachs ehemaligem Wohnhaus. Rundfahrten mit der Feuerwehr, Trockenrutsche, Löschübungen zum Mitmachen und 8 m hohe Kletterwand an der Feuerwache, Pony- und Eselreiten und Streicheln auf dem Ferienhof Lillge und der Besuch beim Reiterhof Gut Sarnow, Märchenlesungen im Kutschenmuseum. Spielangebote am Infomobil der Jäger im Schlosspark. Oldtimer- und Kutschfahrten.

Kulinarisches
Wildimbiss und Wildfleischverkauf im Schlosspark, Kaffee und Kuchen in der Schlossremise (mit Film über die Geschichte der Schorfheide), Imbiss auf dem Lindenplatz, Grill und stündlichen Führungen von 13 bis 16 Uhr auf dem Gut Sarnow mit Restaurant, Hotel und Reiterhof, Kaffee und Kuchen am Bahnhof im Naturzentrum, dem Reiterhof Lillge sowie auf dem Traditionsbauernhof mit Bratwurst aus dem Fleisch aus Groß Schönebecker freilaufenden Rindern der SAG. Der Garten der Nationen des Willkommensteams des Bürgervereins lädt ein zu orientalischen Spezialitäten aus Syrien und Tschetschenien.

Transport

Neben den Felderfahrten und Kinderfahrten mit der Feuerwehr werden die Höfe mit Kremsern und Oldtimershuttles verbunden, die kostenlos genutzt werden können (ab Lindenplatz, Zustieg bei allen Höfen und Einrichtungen). Parkplätze stehen bei EDEKA, beim ehemaligen Netto nahe Lindenplatz sowie an den Straßen zur Verfügung. Die NEB verbindet Groß Schönebeck alle zwei Stunden mit Berlin.

Aktuelle Infos unter: https://www.grossschoenebeck.de/veranstaltungen/range.listevents/-.html

Programmänderungen vorbehalten.

 

Drucken

115 Jahre Freiwillige Feuerwehr Groß Schönebeck

Geschrieben von Jörg Mitzlaff am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Dieses Jahr feiert die Freiwillige Feuerwehr Groß Schönebeck ihr 115-Jähriges Bestehen.

Der Bürgerverein bedankte sich auf der Festveranstaltung am 17.03.2018 für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Groß Schönebecker Feuerwehr mit einem Fass Bier.

ffw 20180317 181200

Ortswehrführer Kai Bartel gab in seiner Festrede einen Abriss der Geschichte der Feuerwehr. Auch die Herausforderungen des Führungswechsels vor 5 Jahren blieben nicht unerwähnt. Frau Sydow, stellvertretend anwesend für die Gemeinde Schorfheide zeigte sich zufrieden, so wie sich die Arbeit der Feuerwehr weiterentwickelt hat.

Wer mehr über die Feuerwehr erfahren möchte, kann sich hier weiter informieren.

 

 

Drucken

Neues aus unserer Tafelausgabe

Geschrieben von Katrin Severin am . Veröffentlicht in Aktuelles

Am 20.02.2018 war es soweit. Frau Heusinger -Trappen verabschiedete sich vom Team unserer Tafelausgabe und übergab das Amt an Frau Schmuck. Unser Ortsvorsteher bedankte sich bei allen Dreien mit herzlichen Worten und einer kleinen Überraschung. Auch vom Bürgerverein gab einen schönen Blumenstrauß  und Dankesworte an Frau Heusinger- Trappen.

Und auch hier nocheinmal ganz offiziell ein herzliches Dankeschön an die drei Frauen, die es ermöglichen, dass Bedürftige unseres Ortes jede Woche über eine Augabe der Tafel Bernau versorgt werden.

Drucken

Weihnachten 2017

Geschrieben von Katrin Severin am . Veröffentlicht in Aktuelles

Weihnachten 2017 Weihnachtsüberraschungen 2017

 

Auch im letzten Jahr wurden durch viele fleißige Helfer für die  verschiedensten  Projekte kleine Überraschungen zu Weihnachten gepackt. Sammelstelle war wie in den vergangenen Jahren bei Katrin Severin. Es sah aus wie in einer Wichtelwerkstatt.

Dabei haben sich viele Menschen aus Groß Schönebeck und viele andere aus den umliegenden Orten beteiligt. Sogar aus der Schweiz kam ein Packet mit vielen selbstgenähten Dingen zum Verschenken.

Insgesamt kamen so  100 Päckchen für obdachlose Menschen, 78 Päckchen für Kinder aus bedürftigen Familien, 34 Päckchen für Menschen denen es grad aus irgendeinem Grund nicht so gut ging ( Schicksalsschlag oder andere Ereignisse) und mehrere Päckchen für die Familien in der Ukraine( über den Verein Friedensbrücke-Kriegopferhilfe Wandlitz verschickt mit dem Konvoi)  zusammen. Logistisch nicht immer ganz einfach...aber das Ergebnis zählt. 

So kamen etliche der Päckchen pünktlich zur letzten Ausgabe vor Weihnachten bei der Tafel an. Die Familien waren sehr freudig überracht und dankbar für die Aufmerksamkeiten. Weiter ging es dann am Freitag Abend vor Weihnachten, als die Päckchen strahlenden obdachlosen Menschen übergeben werden konnten. Dieses Strahlen muss man gesehen haben- beschreiben geht kaum.  Und schließlich fuhr Frau Severin am Heilig Abend zur Mittagszeit noch durch das Dorf und verteilte mit ihren Kindern die Päckchen  hier im Ort. Da niemand damit gerechnet hat, war die Freude riesengroß.

Nur als Beispiel:

Da ist der ältere Herr, der bis vor kurzem noch mit seiner Mutter zusammen lebte. Sie musste aufgrund ihrer gesundheitlichen Situation ins Pflegeheim. Bei ihm klopften wir und haben ihn so sehr überracht, dass er weinte vor Freude über das Paket für ihn und seine Mutter.

Nächste Station eine Familie mit zwei kleinen Kindern. Wir hofften, dass die Kinder schlafen, wenn wir ankommen. Und richtig- so war es auch. Der Papa der Familie kam uns im Treppenflur entgegen und konnte gar nicht ssagen. als er uns mit den Geschenken sah.

Und so ging es weiter  bis auch das letzte Geschenk übergeben war. Viele Tränen, große Freude und Überraschung pur.

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal bei allen bedanken, die und bei dieser Aktion zugunsten bedürftiger Menschen untrstützt haben. Sie haben geholfen für einen Moment die Sorgen des Alltags zu vergessen. DANKESCHÖN !

Weitere Beiträge...


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de