Aktuelles

Drucken

Groß Schönebeck hat ein Bürgerhaus mit Bibliothek

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles


Schorfheide-Bürgermeister Uwe Schoknecht hat am Freitag, dem 27. März 2015 den Schlüssel zum "Bürgerhaus Alte Schmiede" in der Rosenbecker Str. 1a an den Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs von Groß Schönebeck und Jörg Mitzlaff vom Groß Schönebecker Bürgerverein übergeben. Neben den Sprechstunden der Gemeindeverwaltung im Gemeindebüro im Bürgerhaus (Dienstags von 14 bis 18 Uhr) und des Ortsvorstehers (jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 16 bis 18 Uhr) soll hier künftig der Mittelpunkt des dörflichen Lebens sein.

Hier werden die "Original Schorfheider" proben, sich die örtlichen Schachgruppen treffen, die Ortsbeiratssitzungen stattfinden, hier wird der Treffpunkt des Bürgervereins und des "Willkommensteams" sein, das die Flüchtlinge betreut, hier soll u.a. die die Volkssolidarität und der FSV Schorfheide tagen. Geplant sind weiterhin Märchenstunden und Kino für Kleinkinder, Computer lernen im Alter, Deutschkurse für die neu aufgenommenen Flüchtlinge, Meditation in kleinen Gruppen und Kaffeklatsch.

Besonders stolz, so Bürgervereinssprecher Rainer E. Klemke, ist der Bürgerverein auf die im Obergeschoß ehrenamtlich betriebene neue Orts-Bibliothek mit über 2.100 Medieneinheiten (u.a. Romane, Krimis, Reiseliteratur, Kochbücher und Ratgeber für Haus und Garten, einen besonderen zeitgeschichtlichen Schwerpunkt zur NS- und DDR-Geschichte, Kunstbände, DVDs und CDs). Ausleihe/Rückgabe, Kaffee + Kuchen, schmökern und nachschlagen: immer donnerstags von 15 bis 18 Uhr. An einem Computerarbeitsplatz können digitale Materialien eingesehen und schriftliche Arbeiten erledigt werden, auch durch die neu aufgenommenen Flüchtlinge. Die Bibliothek ist natürlich auch für die umliegenden Ortsteile der Gemeinde Schorfheide offen und wird ehrenamtlich betreut. Der Bürgerverein hofft auf weitere Bücherspenden, um den Bestand aktuell zu halten und weiter zu verjüngen. Der Computerarbeitsplatz wurde von dem gemeinnützigen IT-Systemhaus AfB (einem Unternehmen, dass zur Verschrottung bestimmte IT-Hardware aufarbeitet, alle Arbeitsschritte barrierefrei gestaltet und diese von behinderten und nicht-behinderten Menschen gemeinsam ausgeführt werden) zur Verfügung gestellt. Die Medieneinheiten und Einrichtung wurden vom Bürgerverein gespendet.

Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs: "Hier wird zwar kein Eisen mehr geschmiedet, aber tausend neue Idee, wie wir das Leben in unserem Ort noch attraktiver gestalten können. Mit dem neuen Bürgerhaus bekommt Groß Schönebeck ein kreatives Zentrum für die vielfältigen Aktivitäten im täglichen Miteinander und die gemeinsame Arbeit an der Zukunft unseres Dorfes."



Die Groß Schönebecker haben das Haus am Sonnabend, dem 28. März nach dem traditionellen Groß Schönebecker Frühjahrsputz des Bürgervereins in Besitz genommen, bei dem der Ort von einigen Dreckecken befreit wurde, die sich übers Jahr angesammelt hatten. Zu Gast in der fröhlichen Runde der Groß Schönebecker waren auch Bürgermeister Uwe Schoknecht mit allen Ortsvorstehern der Gemeinde, die auf ihrer jährlichen Rundfahrt im Bürgerhaus Station machten. Mit dem Ortsvorsteher von Böhmerheide Gerhard Schmidt wurde dabei vereinbart, dass der Überlauf von Medien aus der Bibliothek im Bürgerhaus künftig in der Bücherbox in Böhmerheide vor Ort vom Bürgerverein zur Verfügung gestellt wird.

Die aus dem späten 17. Jahrhundert stammende "Alte Schmiede" gehört zu den ältesten Gebäuden des Ortes. Sie wurde bis 1969 über viele Generationen von der Familie Kanafolski als Schmiede genutzt. 1996/97 wurde sie aus Mitteln des EU-Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und des Landes Brandenburg rekonstruiert. Vorübergehend diente sie als Tourismusinformation (die heute in der Remise des Schlosses untergebracht ist) und für Sprechstunden der Polizei.

Die Beschriftung des "Bürgerhauses" soll in Kürze beauftragt werden.

Drucken

Bibliothek in Groß Schönebeck hat Betrieb aufgenommen

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Die neue Bibliothek in Groß Schönebeck mit über 2.100 Krimis, Romanen, Koch-, Garten-, Tier/Natur-, Kinder-, Reise-, Gesundheits-, Hobby- und Geschichtsbüchern sowie einer Spielecke für die Kinder,

die ehrenamtlich vom Bürgerverein ausgestattet und betrieben wird,

wurde am 28. März 2015 ihrer Bestimmung übergeben.

Schmökern + ausleihen kann man dort immer

donnerstags 15 bis 18 Uhr – und Kaffee und Kuchen gibt's da auch!

Spenden und neue Bücher für die Aktualisierung des Bestandes sind herzlich willkommen!

 

Drucken

Feuriger Faschingslauf in strahlendem Sonnenschein

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bei strahlendem Sonnenschein gingen am Faschingssonntag auf Einladung des Bürgervereins 45 kleine und große Läufer_innen im Alter zwischen 6 und 64 Jahren an der Biathlon-Anlage im Kastanienweg in Groß Schönebeck an den Start.

Den Teilnehmer_innen winkten eine Teilnahmemedaille und Preise für die jeweils drei Ersten der vier Läufe. Außerdem gab es für die kostümierten Läuferinnen und Läufer einen frischen Berliner Pfannkuchen. Die jeweils ersten drei Plätze belegten:

800 m:

1. Alma Röser (Foto)

2. Nele Rex

3. Lina Just

2.500 m

1. Alwin Röser (Foto)

2. Jamie Röper

3. Josie Röper

5.000 m:

1. Dennis Bröker(Foto)

2. Philipp Haberlandt

3. Ludwig Contagen

10.000 m:

1. Kay Lehmann (Foto)

2. Marc Lömker

3. Kathleen Reinhardt

Anschließend gab es ein großes Winterfeuer mit Unterstützung des Freiwilliger Feuerwehr, die mit ihren Fahrzeugen dabei war, mit Musik und Speisen zum Ausklang eines wunderschönen sportlichen und frühlingshaften Wintertages. 

 

Weitere Bilder in der >> Bildergalerie <<

Drucken

"TAFEL"- für Bedürftige auch in Groß Schönebeck

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Erstmals wartete die "TAFEL" aus Freienwalde auf bedürftige Groß Schönebecker


Mehr als 100 anspruchsberechtigte Groß Schönebecker Bürgerinnen und Bürger gibt es nach Aussage des Bürgervereinssprechers Rainer E. Klemke im Dorf, aber beim ersten Besuch der "Verkaufswagens" der Freienwalder TAFEL am 17. Februar fanden sich dort erst kurz vor Abfahrt zwei Anspruchsberechtigte ein. Ralf Radebach vom dreiköpfigen TAFEL-Team ist das bei Besuchen in anderen Orten gewöhnt, dass sich die "Kunden" beim ersten Mal zurückhalten und zunächst von anderen hören wollen, was es da so gibt und wie das gehandhabt wird.

Radebach verweist nicht ohne Stolz darauf, was er alles anzubieten hat: Das Sortiment in seinem Kühlwagen reicht von Bratwürsten, Aufschnitt, Aufstrich, Brötchen und Brot über Pizza (aus dem Tiefkühlabteil) und fast alle Obst und Gemüsesorten bis zu Süßigkeiten und Babynahrung für die Kinder. Anspruchsberechtigt sind alle Rentner in der Grundsicherung sowie ALG I und -II-Empfänger. Einmal muss die Anspruchsberechtigung durch Vorzeugen der entsprechenden Bescheinigungen unbürokratisch nachgewiesen werden und dann kann man jederzeit wiederkommen. Für die Produkte zahlt der "Kunde" nur 10 bis 15 % des Ladenpreises. Alles sieht sehr gut und verlockend aus und stammt oft direkt von Herstellern z.T. aus frischer Produktion oder aus Handelsgeschäften (Lidl, Kaufland, ALDI, Netto, EDEKA etc.) vom Vortag.

Ab dem 24. Februar 2015 wird der Verkaufswagen wieder jeden Dienstag von 14 bis 15 Uhr am Gemeindehaus der Immanuelkirche in der Schloßstr. stehen, bei Bedarf auch länger. Der Bürgerverein, so Klemke, sucht noch Freiwillige aus dem Dorf, die nach einer Einweisung durch TAFEL-Mitarbeiter die Warenausgabe übernehmen und auch einen Raum im Dorf, wo die Waren künftig ausgegeben werden können.

Zunächst aber ruft Klemke dazu auf, Bedürftige aus Groß Schönebeck, Schluft, Böhmerheide und Klandorf anzusprechen und auf dieses wunderbare Angebot aufmerksam zu machen, damit die TAFEL auch genutzt wird.

Weitere Beiträge...


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de