Aktuelles

Drucken

Feuriger Faschingslauf in strahlendem Sonnenschein

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bei strahlendem Sonnenschein gingen am Faschingssonntag auf Einladung des Bürgervereins 45 kleine und große Läufer_innen im Alter zwischen 6 und 64 Jahren an der Biathlon-Anlage im Kastanienweg in Groß Schönebeck an den Start.

Den Teilnehmer_innen winkten eine Teilnahmemedaille und Preise für die jeweils drei Ersten der vier Läufe. Außerdem gab es für die kostümierten Läuferinnen und Läufer einen frischen Berliner Pfannkuchen. Die jeweils ersten drei Plätze belegten:

800 m:

1. Alma Röser (Foto)

2. Nele Rex

3. Lina Just

2.500 m

1. Alwin Röser (Foto)

2. Jamie Röper

3. Josie Röper

5.000 m:

1. Dennis Bröker(Foto)

2. Philipp Haberlandt

3. Ludwig Contagen

10.000 m:

1. Kay Lehmann (Foto)

2. Marc Lömker

3. Kathleen Reinhardt

Anschließend gab es ein großes Winterfeuer mit Unterstützung des Freiwilliger Feuerwehr, die mit ihren Fahrzeugen dabei war, mit Musik und Speisen zum Ausklang eines wunderschönen sportlichen und frühlingshaften Wintertages. 

 

Weitere Bilder in der >> Bildergalerie <<

Drucken

"TAFEL"- für Bedürftige auch in Groß Schönebeck

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Erstmals wartete die "TAFEL" aus Freienwalde auf bedürftige Groß Schönebecker


Mehr als 100 anspruchsberechtigte Groß Schönebecker Bürgerinnen und Bürger gibt es nach Aussage des Bürgervereinssprechers Rainer E. Klemke im Dorf, aber beim ersten Besuch der "Verkaufswagens" der Freienwalder TAFEL am 17. Februar fanden sich dort erst kurz vor Abfahrt zwei Anspruchsberechtigte ein. Ralf Radebach vom dreiköpfigen TAFEL-Team ist das bei Besuchen in anderen Orten gewöhnt, dass sich die "Kunden" beim ersten Mal zurückhalten und zunächst von anderen hören wollen, was es da so gibt und wie das gehandhabt wird.

Radebach verweist nicht ohne Stolz darauf, was er alles anzubieten hat: Das Sortiment in seinem Kühlwagen reicht von Bratwürsten, Aufschnitt, Aufstrich, Brötchen und Brot über Pizza (aus dem Tiefkühlabteil) und fast alle Obst und Gemüsesorten bis zu Süßigkeiten und Babynahrung für die Kinder. Anspruchsberechtigt sind alle Rentner in der Grundsicherung sowie ALG I und -II-Empfänger. Einmal muss die Anspruchsberechtigung durch Vorzeugen der entsprechenden Bescheinigungen unbürokratisch nachgewiesen werden und dann kann man jederzeit wiederkommen. Für die Produkte zahlt der "Kunde" nur 10 bis 15 % des Ladenpreises. Alles sieht sehr gut und verlockend aus und stammt oft direkt von Herstellern z.T. aus frischer Produktion oder aus Handelsgeschäften (Lidl, Kaufland, ALDI, Netto, EDEKA etc.) vom Vortag.

Ab dem 24. Februar 2015 wird der Verkaufswagen wieder jeden Dienstag von 14 bis 15 Uhr am Gemeindehaus der Immanuelkirche in der Schloßstr. stehen, bei Bedarf auch länger. Der Bürgerverein, so Klemke, sucht noch Freiwillige aus dem Dorf, die nach einer Einweisung durch TAFEL-Mitarbeiter die Warenausgabe übernehmen und auch einen Raum im Dorf, wo die Waren künftig ausgegeben werden können.

Zunächst aber ruft Klemke dazu auf, Bedürftige aus Groß Schönebeck, Schluft, Böhmerheide und Klandorf anzusprechen und auf dieses wunderbare Angebot aufmerksam zu machen, damit die TAFEL auch genutzt wird.

Drucken

Schachfreunde erfolgreich

Geschrieben von Peter Harbach am . Veröffentlicht in Aktuelles

Bei der Einzelmeisterschaft 2015 bewiesen die Schachfreunde Groß Schönebeck erneut, dass sie zu den erfolgreichsten Nachwuchsvereinen in Brandenburg gehören. Mit 10 Teilnehmern stellten sie die zweitgrößte Delegation, mit sieben Podestplätzen erzielten sie ein hervorrragendes Ergebnis.
In den Altersklassen U10 bis U18 waren jeweils acht Finalisten am Start, die im Modus Jeder gegen Jeden spielten. In der U10 schaffte Hauke Raasch viereinhalb Punkte und Platz drei. Auch Nils Lox überzeugte mit drei Punkten und Platz fünf. Beide gehören zu unseren größten Talenten. Sie haben ein gutes Turnier gespielt, aber leider noch nicht alle Gewinnchancen zum Sieg führen können.
In der U14 waren der erfahrene Kevin Groth sowie Carlo Schulz als Außenseiter dabei. Kevin belegte mit dreieinhalb Punkten den undankbaren vierten Platz. Carlo spielte eine sehr gute Meisterschaft, schaffte mit vier Punkten überraschend Platz drei und schob sich in der vereinsinternen DWZ-Rangliste auf Platz 2 vor.
In den weiblichen Altersklassen schafften die Spielerinnen der Groß Schönebecker Schachfreunde zwei Podestplätze. In der U12 wollte Angelina Jacoby ihren Vizelandesmeistertitel aus dem Vorjahr bestätigen. Dreieinhalb Punkte reichten aber nur zum fünften Platz. Jessica Seifert war als Nachrückerin krasse Außenseiterin. Nicht den letzten Platz belegen war das Ziel. Doch Jessica wuchs über sich hinaus und schaffte mit vier Punkten sensationell Platz drei. Nadin Schiewe war in der U14 ebenfalls nur Außenseiterin. Auch sie hatte nur das Ziel, nicht Letzte zu werden. Doch auch Nadin spielte eine ausgezeichnete Meisterschaft und belegte mit viereinhalb Punkten Platz drei. Sogar der Titel war möglich. Doch im direkten Duell gegen die spätere Landesmeisterin sah sie keine der Gewinnmöglichkeiten und verlor noch. Da fehlten Nadin einfach ein paar Jahre Wettkampferfahrung, da sie erst vor zwei Jahren mit dem Schachsport begann.
Erstmals gab es eine offene Brandenburger U8-Meisterschaft, an der auch drei Groß Schönebecker Schachfreunde teilnahmen. Die Jüngsten hatten an den vier Wettkampftagen neun Runden zu absolvieren. Jaden Berg schaffte fantastische siebeneinhalb Punkte und Platz drei. Emily Haacke wurde mit fünf Punkten Landesmeisterin bei den Mädchen. Sofie Heinze belegte mit vier Punkten Platz zwei.
Peter Harbach begleitete die Kinder. Besonderer Dank gilt Frau Raasch, Frau Jacoby, Frau Harbach, Herrn Heinze und Herrn Dettmann, die uns beim Transport unterstützten.

Nun geht es für 14 Kinder ins WinterCamp. Vom 15.-21. Februar stehen "Ski alpin & Schach intensiv" auf dem Programm.

lem2015 480

unsere erfolgreichen Spieler: Jessica Seifert, Angelina Jacoby, Carlo Schulz, Sofie Heinze, Emily Haacke, Nadin Schiewe, Nils Lox, Jaden Berg, Kevin Groth, Hauke Raasch (v.l.)

Drucken

5. Dorfgespräch - "WIR reden mit" am 1.02.2015

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Im Rahmen des 5. Groß Schönebecker Dorfgesprächs des Bürgervereins Groß Schönebeck/Schorfheide e.V. berichten die neugewählten Vertreter im Ortsbeirat, in der Gemeindevertretung und im Abwasserverband von ihrer Arbeit in den Gremien.

Die Gesprächsleitung hat Pfarrerin Annette Flade.

Themen sind u.a.: Radweg nach Eichhorst, Einrichtung eines Bürgerhauses in der Alten Schmiede, Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen in Groß Schönebeck.

Der 5. Dorfstammtisch findet am Sonntag, dem 1. Februar 2015 um 10 Uhr 30 wie immer auf dem Hof von Jürgen Bohm in der Thälmannstraße 4 statt.

Weitere Beiträge...


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de