Aktuelles

Drucken

"Paten" für Begleitung von Alten und Kranken gesucht

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles


Hilfe durch Selbsthilfe für Alte und Kranke

Weitere Frauen und Männer, vor allem junge Menschen sucht eine Gruppe ehrenamtlicher Helfer aus Groß Schönebeck und Umgebung, die ältere und kranke Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützen will. Gedacht wird z.B. an die Begleitung zum Arzt, zu medizinischen Anwendungen oder zu Behördergängen, an Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen. Die Gruppe widmet sich unter anderem auch der Unterstützung für an Parkinson und Demenz erkrankten Menschen und ihrer Angehörigen. Die "begleitende Hilfe" soll ihnen insbesondere ihre Selbständigkeit und Selbstbestimmung erhalten und auch für die oft stark vielfach belasteten Angehörigen eine tätige und moralische Unterstützung sein. Für diese Tätigkeit ist auch eine kleine qualifizierte Schulung vorgesehen. Es handelt sich um ein zeitlich begrenzte Tätigkeit - je nach Bedarf und Verfügbarkeit -, die auch wie bei der Flüchtlingsbetreuung im "Paten"system für bestimmte Personen oder Aufgaben (je nach Neigung und Fertigkeit) organisiert werden kann. Die Initiative will nicht in Konkurrenz treten zu anderen, sondern versteht sich als Ergänzung und ist offen für Jeden und jede Kooperation.

Rainer E. Klemke, Sprecher des Bürgervereins Groß Schönebeck: "Helfen steckt an! Es tut sich was im Dorf und die Initiativen sprießen aus dem Boden. Die TAFEL wird gut angenommen, die Spendenbereitschaft und die ehrenamtliche Betreuung für die Flüchtlinge wachsen in vielfältiger Weise, die ehrenamtliche Betreuung der Bibliothek im Bürgerhaus, die Erteilung von Deutschunterricht, gemischte Handarbeitsgruppen im Bürgerhaus und die Beratung in Sachen Altenpflege (donnerstags von 15 bis 18 Uhr im Bürgerhaus) haben sich etabliert, das Erntefest und der Tag der Offenen Höfe werden vom ganzen Dorf mitgetragen und immer mehr Menschen stellen fest, dass die helfende Hand, nach der man ruft, zumeist am Ende des eigenen Armes ist. So ist mit der Begleitinitiative etwas neues, zusätzliches im Werden, das auch Menschen erreichen soll, die allein leben und deren Angehörige (so vorhanden) oft stark belastet sind oder nicht selbst im Ort leben. Wenn die nötigen Handreichungen und Unterstützungen auf viele Hände verteilt sind, kann man viel bewegen - und man lernt dabei auch viele nette Menschen kennen!"


Kontakt zur Helferinitiative:
Edeltraud König
Mühlenstr. 37
OT Groß Schönebeck
Tel.: 033393 65389

Drucken

Herbstfest in Groß Schönebeck

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Wer das Feuer aus luftiger Höhe sehen will: Hier ist ein Link zu einem Film von Julius Seidel:

 

Das Herbstfest der Waldschule und der anschließende Fackel-/Laternenumzug konnten in diesem Jahr bei strahlendem Herbstwetter über die Bühne gehen. Waren am Nachmittag Igel, Hüpfburg, Feuerwehr, Stockbrot am Feuer sowie Basteln angesagt, ging es ab 18 Uhr 30 in einem fast 150m langen Zug mit Blasmusik der Original Schorfheider durchs Dorf. Die Freiwillige Feuerwehr sperrte die Straßen und begleitete die Laternenkinder, ihre Eltern und Großeltern mit Fackeln zum Festplatz am Kastanienweg. So viele Kinder hatte man in Groß Schönebeck schon lange nicht mehr gesehen!



Begeisterten Jung und Alt: Conny und Ron aus Groß Schönebeck


Auf dem Festplatz erwarteten den Zug und weiiter hinzuströmende Gäste ein riesiges Herbstfeuer, Musik mit DJ Wohnie und ein Imbiss. Höhepunkt war dabei ein Sonderkonzert von Conny und Ron, die die Stimmung mit Evergreens wie „Schuld war nur der Bossanova“, "These Boots are made for walking“ und „Rote Lippen soll man küssen“ noch weiter anheizten. Erst um zwei Uhr morgens machten sich die letzten unentwegten hundert Gäste auf den Heimweg.

 

Drucken

1.000 Gäste feierten das Erntefest auf dem Traditionsbauernhof

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

 

Rund 1.000 Gäste konnte Jürgen Bohm,der Ortsbeirat und der Bürgerverein auf dem Groß Schönebecker Traditionsbauernhof zum 15. Erntefest am 27. September 2015 begrüßen. Das waren rund 200 mehr als im Vorjahr. Schon beim Erntedankgottesdienst mit Blasensemble und dem neuen Kirchenchor unter der mitreißenden Leitung von Ron Randolf waren die Reihen dicht gefüllt und es steigerte sich über den ganzen Tag hinweg. Zu de einen zahlreichen geleerten Fässern gesellte sich auch ein vom Braumeister Burkhard Meyer gestiftetes Hochschulbräufass, um den Staub vom Schaudreschen herunterzuspülen.

Jürgen Bohm machte exclusive Führung durch seine Kutschensammlung und zeigte seine Ackerwagen, die die Geschichte des landwirtschaftlichen Transports nachzeichnen. Livemusik gab es von den Schorfheider Jagdhornbläsern und den Original Schorfheidern mit zünftiger Blasmusik und der Groß Schönebecker Hymne. DJ Wohnie lockte dann Jung und Alt mit seinen Hits auf die Tanzfläche. Die Gulaschkanone war schnell ausverkauft und der Grillstand musste immer wieder neue Vorräte zusammenholen, um den hungrigen Gäste etwas anbieten zu können, darunter auch tschetschenische Spezialitäten. Dutzende Kuchen wurden von den fleißigen Dorffrauen gebacken und mit Genuss verzehrt.

Ein besonderer Höhepunkt war die Öffnung der Grundsteinkassette des Kortenbeitel-Denkmals, die der Steinmetz Wendt bei der Restaurierung des Andenkens an den Groß Schönebecker Dorfschullehrers und Begründers der ersten Forstschule gefunden hatte. Hierin fanden alte Münzen und Berichte des Barnimer Anzeigers aus dem Jahr 1889, die nun von Helmut Suter vom Schorfheidemuseum restauriert und ausgewertet werden. Später soll dann eine neue Kassette mit Dokumenten von heute wieder am Denkmal (am kleinen Lindenplatz vor der ehemaligen Forstschule) eingebracht werden. (Siehe auch den Artikel zu Carl Friedrich Kortenbeitel hier auf der Homepage).Für die Kinder waren natürlich die Hoftiere und die Kutschen besonders interessant, aber auch die neue Spielekiste des Bürgervereins lockte sie zu intensivem Spiel.

Der Trödelmarkt erbrachte 445 € für die Flüchtlingsarbeit des Bürgervereins, für die auch eine Einzelspende in Höhe von 50 € abgegeben wurde.Die landwirtschaftliche Tradition wurde auch am folgenden Wochenende mit der Kartoffelernte auf dem Feld an der Mühlenstraße gelebt, bei der die ganze Familie und Freunde von Jürgen Bohm in traditioneller Weise mithalfen.

 142 Bilder vom Erntefest finden Sie hier:

http://grossschoenebeck.de/image-gallery/index.php/Erntefest-bei-Bohm-2015/15_09_27-Erntedankfest-06

 

 

Drucken

Neues Beratungsangebot im Bürgerhaus: Pflegefall und jetzt?

Geschrieben von Rainer Klemke am . Veröffentlicht in Aktuelles

Ab dem 20 August gibt es im Bürgerhaus "Alte Schmiede" des Bürgervereins ein neues Beratungsangebot:

Unter dem Thema "Pflegefall und jetzt?" bietet Andrea Heins, die als mobile Alltagsbegleiterin für Senioren viel mit pflegebedürftigen Menschen zu tun hat, Ratsuchenden ihre Hilfe an. Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat stellt sie ihr Fachwissen zwischen 15 und 18 Uhr (paralleel zur Bibliotheksöffnungszeit) Senioren und deren Angehörigen zur Verfügung. Dabei gibt sie Hinweise, welche Unterstützung, Leistungen und Zuschüsse beantragt werden können und berät bei der Antragstellung. Ggf. hilft sie auch bei der Vermittlung eines geeigneten Pflegedienstes. Auch dieses Beratungsangebot ist kostenfrei und wurde durch Vermittlung von Ortsvorsteher Hans-Joachim Buhrs ermöglicht.

Weitere Beiträge...


Lob, Kritik, Ideen? Schreiben Sie uns: buergerverein@grossschoenebeck.de