• P1070702
  • storch
  • schule2
  • jageschloss2x
  • heidekrautbahn2
  • kleiner glasow see
  • Ortseingang, (CC-BY) Bürgerverein Groß Schönebeck
  • Die Dorfkirche, (c) Klaus Wackulat
  • Gevatter Storch in der Ernst Thälmann Straße 18, (CC-BY) Bürgerverein Groß Schönebeck
  • Sommer in Groß Schönebeck, (c) Klaus Wackulat
  • Die Schule, (c) Klaus Wackulat
  • Das Jadgschloss, (c) Klaus Wackulat
  • Die Schorfheide, (c) Astrid Kuckartz
  • Die Heidekrautbahn, (c) Klaus Wackulat
  • Der kleine Glasowsee, (CC-BY) Bürgerverein Groß Schönebeck
Drucken

Zirkus begeisterte Groß Schönebeck

Geschrieben von Peter Harbach am . Veröffentlicht in Aktuelles

Circus Smiley besucht die Kleine Grundschule Groß Schönebeck

Am Montag den 7.5.2018 besuchten wir ganz aufgeregt das 1. Mal den spektakulären Circus Smiley. Wir wurden herzlich in Empfang genommen und setzten uns ins Zelt. Als Erstes wurden wir in unsere Gruppen eingeteilt und bekamen den Ablauf erklärt. Nach der Einweisung begannen wir mit dem Training und gewannen schnell an Selbstvertrauen und der Teamgeist entwickelte sich, denn auch die zukünftigen Schulanfänger aus der Kita Borstel waren mit im Programm.

Am 8.5.2018 waren wir schon mit einem Lächeln auf dem Weg und starteten voller Elan. Nun gab es auch schon die Musik und Lichteffekte zu den Proben. In der Pause gab es leckeren Kuchen für alle zur Stärkung. Als Überraschung kamen dann noch sensationelle Nebeleffekte.

Am Mittwoch begann mit dem Auftritt des Anschminkers die Generalprobe. Die Hula-Hoop-Gruppe übte mit 10 Reifen auf einmal und die Clowns sorgten für viel Gelächter. Jongleure und Tellerdreher zeigten ihr Geschick und die 2 Gewichtheber mit dem stärksten Mann aus Groß Schönebeck konnten sogar eine Kette zerreißen. Fakire lagen auf dem Nagelbrett und liefen über Glasscherben. Die Bauchtänzerinnen aus der Orientgruppe hatten plötzlich keine grüne Plüschschlange mehr in den Händen, sondern einen echten Python, das war schon ein ganz besonderes Gefühl. Nach der Probe gab es Leckeres vom Grill. Am Nachmittag wurden wir dann in der Schule geschminkt und bekamen unsere Kostüme. Voller Aufregung, aber auch mit Selbstbewusstsein ging es zum Zelt. Da war so viel Publikum! Und schon ging es los…

Die Seil- und Neontuchtänzer bekamen ebenso Riesenapplaus wie die Cowboys und Cowgirls, die auch zeigten, dass sie mit verbundenen Augen treffsicher schießen können. Auch die Clowns sorgten wieder für Stimmung. Zum Schluss kamen dann die Akrobaten und Trapezkünstler am hohen Ring. Nach dem Schlusstext des Abschminkers kamen alle noch einmal zum großen Abschlussapplaus in die Manege.

Wir hatten eine einzigartige und unvergessliche Galavorstellung und bedanken uns bei allen Helfern und Spendern, die uns ein so tolles Projekt ermöglicht haben.

Alina Mitschke

Schülersprecherin der Kleinen Grundschule

Drucken

So schön war's am 1. Mai

Geschrieben von Jörg Mitzlaff am . Veröffentlicht in Aktuelles

Beinahe wäre der Umzug ausgefallen. "Der grüne Trecker" von Jürgen Bohm sprang nicht an. Stattdessen ging es mit "dem roten Trecker" und dem bunt geschmückten Maibaum einmal im Rundkurs durchs Dorf. Die Feuerwehr Groß Schönebecks sicherte dankenswerterweise die Zufahrtsstraßen.

Nach der Ansprache des Bürgervereinsvorsitzenden Jörg Mitzlaff, durften die "erwachsenen Kinder" den Maibaum aufstellen und ihr Geschick und ihren Mut unter Beweis stellen. Danach durften die kleinen Kinder sich an der Kletterstange versuchen und sich eine Belohnung vom Baum pflücken. Dank an EDEKA und Frau Hilliger für die Preise.

20180501 142049

Den ganzen Tag über gab es auf dem Lindenplatz den erstmals vom Bürgerverein organisierten Nachbarschaftsflohmarkt, der von den Einwohnern aus Groß Schönebeck und aus den Nachbardörfern gut angenommen wurde. Viele Familien brachten ihre Kinder mit, die ihre ersten Verkaufserfahrungen sammeln konnten. Der Preis stand jedoch nicht im Vordergrund. Eher die Freude, den Dingen, die ihren Zweck erfüllt haben, ein zweites Leben zu schenken. Nächstes Jahr am 1. Mai wollen alle wieder dabei sein, so die Flohmarktteilnehmer.

20180501 111526

Drucken

Manege frei statt Stundenklingeln

Geschrieben von Peter Harbach am . Veröffentlicht in Aktuelles

Manege frei statt Stundenklingeln
Endlich ist es soweit! Am Montag, dem 07. Mai, bleibt es still in der Kleinen Grundschule in Groß Schönebeck. Gemeinsam mit den Vorschulkindern der Kita „Borstel“ tauschen die Grundschüler das Klassenzimmer mit dem Zirkusrund. Wieder hat der Projektcircus „Smiley“ sein Zelt in Groß Schönebeck aufgeschlagen. Unter fachkundiger Anleitung wird geübt und geübt, um den Traum vieler Schüler wahr werden zu lassen: einmal als Clown, Magier oder Seiltänzerin im Rampenlicht stehen und lautstarken Applaus bekommen.
Helfen sie unseren Kindern bei der Erfüllung ihres Traumes! Sehen sie selbst, was die Kinder in drei Tagen gelernt haben! Kommen sie zur Galavorstellung am Mittwoch, dem 09. Mai, um 17 Uhr im Zirkuszelt auf dem Kastanienplatz in Groß Schönebeck.
Petra Harbach, Förderverein der Kleinen Grundschule

Drucken

Erster Nachbarschafts-FLOHMARKT Groß Schönebeck

Geschrieben von Jörg Mitzlaff am . Veröffentlicht in Aktuelles

flohmarkt

Haben Sie sich auch zum wiederholten Male gefragt, was man nicht alles mit dem schönen Platz auf dem Dachboden, im Keller oder in der Garage alles anstellen könnte? Vielleicht brauchen Sie ja Platz für ein neues Hobby? Oder Ihr Partner braucht Platz für sein neues Hobby?
Kennen Sie das befreiende Gefühl alten Ballast abzuwerfen? Haben Sie auch manchmal Angst, aus Ihnen könnte ein Messi werden?

Dann GEH DOCH ZUM FLOHMARKT! Ihre Nachbarn sind schon ganz neugierig, was Sie so alles anzubieten haben. Für alles findet sich ein zweites Leben, auch in einem so kleinen Ort wir unserem.
Unser selbstorganisierter Flohmarkt am 1. Mai um 11:00 Uhr freut sich schon auf Ihren Stand und Ihren Besuch. Die Stände können ab 10:00 Uhr entlang der Ernst-Thälmann-Str. gegenüber dem Lindenplatz aufgebaut werden. Es kostet nichts außer etwas Zeit und Muße.

Und wenn Sie an diesem langen Wochenende so schön aufgeräumt haben, können Sie am darauffolgenden Wochenende ganz in Ruhe zur Stichwahl unseres Landrates gehen. Wir wollen ja nicht, dass wieder das Los darüber entscheiden muss, wer unseren Sparkassenautomaten zurück ins Dorf holen darf. Das wollen wir schon lieber selber entscheiden.

Weitere Beiträge...